Zwei neue Blühflächen angelegt

Heute, am 25. März haben wir auf der Streuobstwiese im Benzbruch und auf der Fasanenwiese in Seligenstadt die Einsaat vorgenommen. Zweimal hatten wir im Abstand von einer Woche die beiden Flächen gefräst. Heute dann ausgesät und festgewalzt. Da es bei uns den März über extrem trocken ist, müssen wir ab nächster Woche vermutlich wässern. Auf beiden Flächen haben wir Kästen für den Wiedehopf aufgehängt. Immer wieder ziehen diese Vögel durch unseren Landstrich. Vielleicht bleiben ja welche bei uns hängen? Auch die frisch gepflanzten Obstbäume brauchen Wasser. In der ganzen Zeit geht die Planung weitere Flächen zu versiegeln im Ostkreis Offenbach auf Hochtouren weiter. Was möchte man hierdurch erreichen? Auch Fahrradwege werden asphaltiert? Warum kann man keine wassergebundenen Fahrradwege anlegen. Würde doch besser zur aktuellen Wasserknappheit passen?

Kastebn für den Wiedehopf
Anwalzen des Saatgutes
Anwalzen nach dem einsäen
dito

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.