Fledermauserfassung 2020

… vollständiger Bericht

Auszug aus dem Fledermausbericht 2020 Ostkreis Offenbach

Inhalt

4. Zusammenfassung und Interpretation der Ergebnisse 1

4.1. Hainstadt 1

4.1.1. Hainburg I – Nördlich der L3416 2

4.1.2. Hainburg II – Zwischen L3416 und A3 2

4.1.3. Hainburg III – Klein Krotzenburg 3

4.2. Seligenstadt 4

4.2.1. Seligenstadt I – nördlich der Dudenhöfer Straße, westlich der A3 5

4.2.2. Seligenstadt II – südlich der Dudenhöfer Straße, westlich der Bahnlinie 6

4.2.3. Seligenstadt III – Klein Welzheim 7

4.3. Mainhausen 8

4.3.1. Mainhausen I – ohne Sendefunkanlage 8

4.3.2. Sendefunkanlage 9

4.4. Fledermäuse in den Probeflächen 10

4.5. Siebenschläfer 12

4.6. Hornissen 12

Zusammenfassung und Interpretation der Ergebnisse

Hainstadt

Insgesamt 64 Probeflächen. In 51 Probeflächen wurden 2020 insgesamt 358 Fledermäuse vorgefunden. In 6 Probeflächen wurde Fledermauskot gefunden und in 7 Probeflächen gab es keine Hinweise auf Fledermäuse.

 

Probeflächen

Kästen

Individuen

Abendsegler

3

3

4

Br. Langohren

6

6

47

Fransenfledermäuse

10

12

252

Gr. Mausohren

6

10

14

Pipistrellus

13

20

41

Summe

38

51

358

  • 7 Probeflächen ohne Fledermausnachweis
  • 6 Probeflächen mit Fledermauskotnachweis
  • 90,6% der Probeflächen mit Fledermausnachweisen

Hainburg I – Nördlich der L3416

 

Probeflächen

Kästen

Individuen

Abendsegler

0

0

0

Br. Langohren

0

0

0

Fransenfledermäuse

1

3

53

Gr. Mausohren

0

0

0

Pipistrellus

4

8

21

Summe

5

11

74

  • 6 Probeflächen insgesamt
  • 1 Probeflächen ohne Fledermausnachweis
  • 86% der Probeflächen mit Fledermausnachweisen

Hainburg II – Zwischen L3416 und A3

 

Probeflächen

Kästen

Individuen

Abendsegler

3

3

4

Br. Langohren

6

6

47

Fransenfledermäuse

6

6

73

Gr. Mausohren

6

10

14

Pipistrellus

7

8

11

Summe

28

24

98

  • 32 Probeflächen insgesamt
  • 3 Probeflächen ohne Fledermausnachweis
  • 5 Probeflächen mit Fledermauskotnachweis
  • 90,6% der Probeflächen mit Fledermausnachweisen

Hainburg III – Klein Krotzenburg

 

Probeflächen

Kästen

Individuen

Abendsegler

0

0

0

Br. Langohren

0

0

0

Fransenfledermäuse

3

3

135

Gr. Mausohren

0

0

0

Pipistrellus

2

4

9

Summe

5

7

144

  • 9 Probeflächen insgesamt
  • 3 Probeflächen ohne Fledermausnachweis
  • 1 Probeflächen mit Fledermauskotnachweis
  • 67% der Probeflächen mit Fledermausnachweisen

Seligenstadt

Insgesamt 46 Probeflächen. In 34 Probeflächen wurden 2020 insgesamt 301 Fledermäuse vorgefunden. In 8 Probeflächen wurde Fledermauskot gefunden und in 4 Probeflächen gab es keine Hinweise auf Fledermäuse.

 

Probeflächen

Kästen

Individuen

Br. Langohr

2

3

11

Breitflügel

1

1

2

Fransen

10

10

190

Gr. Mausohr

10

19

21

Pip

11

16

39

Summe

34

49

263

  • 8 Probeflächen ohne Fledermausnachweis
  • 4 Probeflächen mit Fledermauskotnachweis
  • 91% der Probeflächen mit Fledermausnachweisen

Seligenstadt I – nördlich der Dudenhöfer Straße, westlich der A3

 

Probeflächen

Kästen

Individien

Br. Langohr

0

0

0

Breitflügel

0

0

0

Fransen

9

9

181

Gr. Mausohr

9

18

19

Pip

1

1

1

Summe

19

28

201

  • 21 Probeflächen insgesamt
  • 3 Probeflächen mit Fledermauskotnachweis
  • 1 Probeflächen ohne Fledermausnachweis
  • 96% der Probeflächen mit Fledermausnachweisen

Seligenstadt II – südlich der Dudenhöfer Straße, westlich der Bahnlinie

 

Probeflächen

Kästen

Individien

Br. Langohr

1

1

4

Breitflügel

1

1

2

Fransen

1

1

9

Gr. Mausohr

1

1

2

Pip

6

9

24

Summe

10

11

35

  • 16 Probeflächen insgesamt
  • 5 Probeflächen mit Fledermauskotnachweis
  • 1 Probeflächen ohne Fledermausnachweis
  • 94% der Probeflächen mit Fledermausnachweisen

Seligenstadt III – Klein Welzheim

 

Probeflächen

Kästen

Individien

Br. Langohr

1

2

7

Breitflügel

0

0

0

Fransen

0

0

0

Gr. Mausohr

0

0

0

Pip

4

6

14

Summe

5

8

21

  • 7 Probeflächen insgesamt
  • 2 Probeflächen ohne Fledermausnachweis
  • 71% der Probeflächen mit Fledermausnachweisen

Mainhausen

Insgesamt 31 Probeflächen. In 17 Probeflächen wurden 2020 insgesamt 263 Fledermäuse vorgefunden. In 6 Probeflächen wurde Fledermauskot gefunden und in 6 Probeflächen gab es keine Hinweise auf Fledermäuse.

 

Probeflächen

Kästen

Individuen

Br. Langohr

5

6

41

Bechstein

1

1

7

Fransen

2

2

3

Abendsegler

2

2

3

Pip

8

13

55

Summe

34

49

263

  • 31 Probeflächen insgesamt
  • 6 Probeflächen ohne Fledermausnachweis
  • 6 Probeflächen mit Fledermauskotnachweis
  • 77% der Probeflächen mit Fledermausnachweisen

Mainhausen I – ohne Sendefunkanlage

 

Probeflächen

Kästen

Individuen

Br. Langohr

3

4

27

Bechstein

1

1

7

Fransen

2

2

3

Abendsegler

2

2

3

Pip

5

7

22

Summe

13

16

62

  • 15 Probeflächen insgesamt
  • 3 Probeflächen ohne Fledermausnachweis
  • 4 Probeflächen mit Fledermauskotnachweis
  • 80% der Probeflächen mit Fledermausnachweisen

Sendefunkanlage

 

Probeflächen

Kästen

Individuen

Br. Langohr

2

2

14

Bechstein

0

0

0

Fransen

0

0

0

Abendsegler

0

0

0

Pip

6

10

41

Summe

13

16

62

  • 16 Probeflächen insgesamt
  • 4 Probeflächen ohne Fledermausnachweis
  • 5 Probeflächen mit Fledermauskotnachweis
  • 75% der Probeflächen mit Fledermausnachweisen

Fledermäuse in den Probeflächen

Von den 155 Probeflächen waren lediglich 11 ohne Fledermausnachweise, 3 der Probeflächen wurden nicht gefunden (auch wenn sie in der Karte oben eingetragen sind) und daher nicht berücksichtigt. In 13 Probeflächen wurde lediglich Fledermauskot gefunden (indirekter Belegungshinweis). Man kommt daher auf eine Belegung der Probeflächen mit Fledermäusen von 94%.

In der Summe wurden 747 Individuen in allen Probeflächen angetroffen (Frühjahrs und Herbstkontrolle). Bei den kleineren Myotisarten sind vermutlich auch Fehlbestimmungen dabei. Da wir die Tiere nicht aus den Kästen holen und aufgrund der relativ hohen Temperaturen in diesem Jahr bei den Kontrollen, ging „möglichst wenig zu beunruhigen“ absolut vor.

Siebenschläfer

Siebenschläfer wurden in Klein Welzheim (vier Probeflächen) und rund um die Dudenhöfer Straße in Seligenstadt (vier Probeflächen) gefunden. In Hainstadt nur in der Hundskaute Hinweise auf Siebenschläfer.

Hornissen

Hornissen wurden in 46 Probeflächen gefunden (in ~30% aller Probeflächen). Die Dichte ist allerdings stark unterschiedlich! In Hainstadt und im Weiskircher Wald deutlich häufiger.