Gelbbauchunke

Die Gelbbauchunke kam im Dietesheimer Steinbruch und in einem Steinbruch in Langen vor. In Dietesheim schon vor Jahren nicht mehr nachgewiesen. Kann aber auch leicht übersehen werden. In Langen wird der Steinbruch gerade (2021) mit dem Schreitbagger gepflegt. Besonders für Fledermäuse sollen die Wände zur Überwinterung optimiert werden. Die früheren Kammmolchvorkommen sind nach den Arbeiten im Frühjahr zu überprüfen.

Verbreitung Gelbbauchunke – Amphibienerfassung Kreis Offenbach 1999

Genutzte Laichgewässe der Gelbbauchunke aus Jedicke: Die Amphibien Hessens
(C) AgFA 2017 – Ausflug zum ehemaligen Truppenübungsplatz Schweinsheim