Förderung alter Apfelsorten

Seit 2003 kürt der Promologenverein Hessen e.V. jedes Jahr die „Hessische Lokalsorte des aktuellen Jahres“. Zu jeder ausgezeichneten Sorte gibt der Promologenverein ein Faltblatt heraus, Diese sind zum persönlichen gebrauch (leider nicht mehr alle!) auf den Seiten des Promologenverein Hessen e.V. runter ladbar.

Im Jahre 2019 haben wir begonnen vorzugsweise diese alten hessischen Lokalsorten bei uns zu pflanzen. Im Frühjahr haben wir versucht vier dieser alte Sorten auf Bitterfelder Sämlingen aufzupropfen. Dies scheint gelungen. Bis auf einen Leitast sind alle Edelreiser angegangen.

Die nachfolgende Tabelle gibt die hessischen Lokalsorten an, die wir gepflanzt (grün) oder nicht gepflanzt (rot) haben:

Im nächsten Jahr wollen wir die noch fehlenden Sorten nachpflanzen. Auf 4 Flächen haben wir begonnen Streuobstwiesen anzulegen oder alte Streuobstwiesen in Kooperation mit der Stadt Seligenstadt zu reaktivieren. Die ersten zwei Kalbfleischäpfel mussten wir in diesem Jahr bereits ersetzen. Durch wiederholten Vandalisumus wurden die Bäume mehrfach aus der Erde gerissen und sind zugrunde gegangen. Die restlichen vier Kalbfleischäpfel überleben hoffentlich! Zur Zeit haben wir 88 Bäume in Pflege.

Aus den Flyer haben wir einige Informationen herausgezogen und wollen so die die Bäume in der Landschaft mit jeweils einer kleinen DIN-A4 Tafel versehen, die an den Holzpfosten der Bäume angebracht werden sollen:

Wir hoffen so das Interesse an diesen alten Sorten wecken zu können!

Ferner können wir diese Flächen für unsere Grundschularbeit nutzen. Hierfür wollen wir versuchen die Lebensgemeinschaft Streuobstwiese auf diesen Flächen zu optimieren.