Häuser Schloß

Das FFH-Gebiet 5920-350 „Sendefunkstelle Mainflingen/Zellhausen“ wurde im Rahmen des Meldeverfahrens vom Land Hessen mit der so genannten vierten Tranche gemeldet. Das FFH-Gebiet besteht aus drei Teilgebieten:

  • Sendefunkstelle Mainflingen
  • Häuser Schloß
  • Sendefunkstelle Zellhausen.

Das Teilgebiet Häuser Schloß ist ein altes Grünlandgebiet. Die Aue des Schleifbachs war während der letzten Jahrhunderte waldfrei und
wurde als Offenland genutzt.

920-350 „Sendefunkstelle Mainflingen/Zellhausen – Teilgebiet Häuserschloß 12 ha.

Hervorzuheben sind die beiden Flächen mit dem Lebensraumtyp „6230 artenreiche Borstgrasrasen montan (und submontan auf dem europäischen Festland)“. Ihn gibt es nur in diesem Teilgebiet mit 3022 m² auf zwei benachbarten Flächen, die durch einen 60 m breite Glatthafer-Wiese getrennt sind. Der Bestand gehört zur Kreuzblumen-Borstgras-Gesellschaft (Polygalo-Nardetum) und dem oberrheinischen Tieflandsrasse. Die östliche Kernfläche ist ausgesprochen artenreich . Allerdings wurde das Borstgras (Nardus stricta), das bei der Hessischen Biotopkartierung noch gefunden wurde, 2005 trotz genauer Suche nicht gefunden. Ob dies aufeine Veränderungen in der Vegetation hinweist
ist unklar?

Am Rande der Teilfläche wurden neben Braunen Langohren, Abendseglern und Pipistrellusarten auch Bechsteinfledermäuse nachgewiesen.