Ergebnisse der Amphibienkartierung des Kreises Offenbach im Jahre 1991

Molche

Bergmolch (Ichthyosaura alpestris)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kommt im Kreis Offenbach flächendeckend vor:

Teichmolch (Lissotriton vulgaris)

Kommt im Kreis Offenbach flächendeckend vor:

Kammmolche (Triturus cristatus)

Nachweis oft aufwändig. Vermutlich gibt es noch einige nicht bekannte Vorkommen im Kreis?

 

Infos von Hessen-Forst

Frösche

Grasfrosch (Rana temporaria)

Kommt im Kreis Offenbach flächendeckend vor:

Springfrosch (Rana dalmatina)

Für den Springfrosch haben wir in Südhessen eine besondere Verantwortung.

Infos von Hessen-Forst

Moorfrosch (Rana arvalis)

Infos von Hessen-Forst

 

 

Wasserfrosch (Pelophylax „esculentus“)

Kleine Wasserfrosch (Pelophylax lessonae oder Rana lessonae)

 
 

Seefrosch (Pelophylax ridibundus)

Europäische Laubfrosch (Hyla arborea)

Laubfrosch 2011 – Hessen-Forst

Infos von Hessen-Forst

 

Kröten

Geburtshelferkröte (Alytes obstetricans)

Kommt im Kreis Offenbach nicht vor.

Infos von Hessen-Forst

Kreuzkröte (Epidalea calamita)

Infos von Hessen-Forst

Knoblauchkröte (Pelobates fuscus)

Infos von Hessen-Forst (Spätlaicher)

Wechselkröte (Bufotes viridis)

1991 nicht nachgewiesen, kommt aber immer wieder mal vor.

Infos von Hessen-Forst

Erdkröte (Bufo bufo)

Die Erdkröte kommt im Kreis Offenbach weitgehend flächendeckend vor:

 

Unken

Gelbbauchunke (Bombina variegata)

Infos von Hessen-Forst

 

Salamander

Feuersalamander (Salamandra salamandra)

Das Vorkommen des Feuersalamanders ist weitgehend auf den Westkreis (Messler Hügelland) beschränkt:

Infos von Hessen-Forst

Das Feuersalamander-Meldenetz als weiterer Baustein zur Hessischen Biodiversitätsstrategie – Hessen Forst