Tümpelerfassung

In den nächsten Jahren möchten wir die Tümpel, vor allem im Wald, erfassen. Wir möchten ihre Lage aufnehmen, den aktuellen Zustand erfassen, welche Arten die Tümpel besiedeln und welche Pflege für die einzelnen Gewässer notwendig sind. Aufsetzen werden wir auf den Daten der kreisweiten Amphibienkartierung aus dem Jahre 1991, nach der es in diesem Bereich folgende Tümpel gab:

Waldtümpel und Monitoringfläche im Ostkreis Offenbach

Tümpel im Ostkreis Offenbach – Monitoringfläche 2018
QGIS – Kartengrundlage © OpenStreetMap constributors

Unser Plan für dieses Jahr: Wir wollen beginnen von Nord nach Süd die Tümpel fotografisch aufzunehmen und den Zustand zu beschreiben. Hieraus wollen wir versuchen zu ermitteln, was in den nächsten Jahren notwendig ist, um die ökologische Funktion weiterhin zu erfüllen.

Probefläche in Hainburg (roter Kreis):

Tümpelbezeichnung Tümpelbeschreibung Bemerkung lat lon
H01 liegt neben dem Wasserwerk Fadenalgen im Wasser, Ist zu beobachten, 50,06187 8,90956
H02 Liegt an der Birkenschneise Relativ viele Fadenalgen, Brombeeren sind ein Problem, 50,05882 8,91003
H03 Liegt im Wald an der Ecke Lange Schneise / Birkenschneise Kaum Vegetation im Tümpel 50,05800 8,91430
H04   nicht saniert 50,06078 8,91618
H05 Liegt an der Sätzschneise Kleiner Erlenbruch 50,06074 8,91625
H06  Liegt an der Sätzschneise  gegenüber des kleinen Erlenbruchs 50,06280 8,91943
H07  Liegt in der Ecke Aspenschneise / Kreuzschneise  kaum Bewuchs 50,06282 8,91943
H08  Liegt an der Leinrittschneise  kaum Bewuchs; am 2,2,2018 weiblicher Bergmolch 50,06521 8,91991
H09 Liegt in der Waldabteilung 8  Laub muss entfernt werden 50,06164 8,92101
H10  Liegt im NSG Obermanns Lache vom Forst saniert 50,06158 8,92891
Basiskarte © OpenStreetMap constributors

Pobeflächen in Seligenstadt und Mainhausen:

Aus den alten Daten haben wir 54 Tümpel lokalisiert. Diese Liste ist sicherlich nicht vollständig und soll in den nächsten Jahren ergänzt werden.

 

Tümpel nördlich der Dudenhöfer Straße (Gemarkung Seligenstadt/Froschhausen)

nördlich Dudenhöfer Straße
Basiskarte © OpenStreetMap constributors

 

Tümpelbezeichnung Tümpelbeschreibung Bemerkung lat lon
T01  Graben nördlich der Sandbornschneiise, östlich der Kuhschneise.  Zu beobachten 50,04885 8,91981
T02  Gewässer liegt südlich der Sandbornschneise und westlich der Kuhschneise.  zugewachsen 50,04828 8,91798
T03  Eventuell nicht ganz richtig? Richtung Froschhausen links der Jügesheimer Schneise.  ziehrt sich den Weg entlang 50,04140 8,91420
T04  Südlich der Jügesheimer Schneise und westlich der Wasserschneise.  Tümpel müsste ausgebaggert werden. 50,04120 8,91484
T05  Nähe Kreuzung Lange Schneise, Wasserschneise und Grenzweg.  zu beobachten 50,04114 8,91938
T06  Westlich der Langen Schneise, nördlich der Landwehrschneise.  Sanierungsbedürftig? 50,04001 8,92109
T07  Verlängerung Grenzweg nach Westem.  An einer Kirrstelle 50,03921 8,91843
T08  Grabensystem an der Oberwaldschneise.  zu beobachten 50,03771 8,91513
T09  Waldabteilung 50 Dieses Gewässer ist sehr stark zugewachsen. Ausbaggern wäre sinnvoll! 50,03911 8,92359
T10     50,03593 8,90804
T11  Waldabteilung 52 Gewässer trocknet im Sommer vollständig aus. Amphibienmonitoring sinnvoll. 50,03615 8,91590
T12  Waldabteilung 47 sieht gut aus 50,03612 8,92683
T13     50,03230 8,93002
T14     50,03188 8,93117
T15 künstlicher See an der Dachsbauschneise  Das Gewässer hämgt ab von der Grundwassersanierung. Wird nicht mehr abgepumpt, wird der See wieder verschwinden. War durch Fichbesatz gestört. Das Aussetzen des Abpumpens im letzten Jahr scheint die Stichlinge wieder entfernt zu haben. Viele Berg- und Teichmolche verstecken sich in den Steinen an der Seite. Die Erdkröte laicht in diesem Gewässer ab. 50,02959 8,92504
T16     50,02972 8,93334

 

Tümpel südlich der Dudenhöfer Straße (Gemarkung Seligenstadt/Froschhausen)

Tümpel südlich der Dudenhöfer Straße
Basiskarte © OpenStreetMap constributors
Tümpelbezeichnung Tümpelbeschreibung Bemerkung lat lon
T17     50,02194 8,93659
T18  Lämmersee Waldabteilung 13  Dieser See wurde vor einigen Jahren erst saniert. Er beinhaltet ein gutes Artenspektrum.  50,02216 8,94108
T19  See im Bangert Waldabteilung 12 und 18  Früher artenreiches Gewässer mit vielen Amphibien, Krebsschere und Igellkolben. Vieles ist inzwischen verschwunden. Die beiden Teile rechts und links des Weges sind stark verschlammt und mit Gras inzwischen zugewachsen. Ob überhaupt noch Braunfrösche und Erdkröten laichen ist unklar? 50,02065 8,93650
T20     50,01836 8,93611
T21     50,01855 8,93796
T22     50,01524 8,93502
T23     50,01659 8,95001
T24     50,01423 8,95345
T25     50,02211 8,95319
T25-1     50,01160 8,93772
T26     50,02208 8,96469
T26-1     50,00759 8,94366
T27     50,00479 8,94490
T28     50,00984 8,95545
T29     50,00844 8,96394
T30     50,00831 8,96328

 

Tümpel in Mainhausen

Tümpel Mainhausen
Basiskarte © OpenStreetMap constributors
Tümpelbezeichnung Tümpelbeschreibung Bemerkung lat lon
T31  Gelände Sendfunkanlage, frühere Rundantenne.  wächst zu 49,99941 8,97487
T32  Nahe der Einsenbahnlinie braucht keine Pflege 50,00000 8,97533
T33  lange gesucht! Ist mit Gebüsch überwachsen.  freizustellen 49,99935 8,97663
T34  im Vereinsgelände für Aquarienkunde und Naturschutz  sehr schattig 50,00194 8,98291
T35     50,00543 8,98860
T36     50,00710 8,99999
T37     50,00786 9,00128
T38-T40     50,00817 9,00237
T41     50,01064 8,99980
T42     50,01054 8,99803
T42-1     50,01162 8,99697
T42-2     50,01260 8,99876
T43     50,00175 9,01374
T44     50,00008 9,02081
T45     50,00121 9,02208
T46     50,00283 9,02496

 
 

Tümpel in Mainhausen – Fischteiche und Erlenbruch

Tümpel Mainhausen
Basiskarte © OpenStreetMap constributors
Tümpelbezeichnung Tümpelbeschreibung Bemerkung lat lon
T54 Fischteiche   50,00476 9,03420
WP 320 Fischteich   50,00466 9,03382
WP 319 Fischteich   50,00451 9,03434
WP 318 Fischteich   50,00473 9,03448
WP 318_1 Fischteich   50,00493 9,03464
WP 317  Erlenbruch   50,00404 9,03436
WP 321 Erlenbruch   50,00353 9,03502
WP 322 Erlenbruch   50,00275 9,03370
WP 323 Erlenbruch   50,00237 9,03361
WP 324 Erlenbruch   50,00158 9,03380
WP 325 Erlenbruch   50,00111 9,03484
WP 326 Erlenbruch   50,00046 9,03426
WP 327 Erlenbruch   50,00010 9,03430
WP 328 Erlenbruch   49,99991 9,03424
WP 329 Erlenbruch   49,99981 9,03449
WP 330 Erlenbruch   49,99878 9,03499
WP 331 Erlenbruch   49,99876 9,03542
WP 332 Erlenbruch   49,99806 9,03792
T47-T49 Erlenbruch   49,99773 9,04270