Bartfledermaus an dem geplanten Recycling-Zentrum in Zellhausen?

Auf der alten Rekultivierungsfläche der alten Simon Grube in Zellhausen, auf der nun das geplante Recycling-Zentrum entstehen soll, haben wir am 26. Mai 2020 akustisch eine Myotis detektiert. Das Gelände, eine staunasse Wiese mit vielen Hecken und Bauminseln.

links und rechts auch von Hecken und Bäumen gesäimt

Auswertung im BatExplorer

Rufreihe

Der BatExplorer bietet mehrere Myotisarten an:

Bestimmungsschlüssel Skyba „Europäische Fledermäuse“ gibt folgende Werte an:

Einzelruf mit Myotis-Knick

Der Myotis-Knick liegt um die 45 kHz. Für eine Kleine Bartfledermaus sind die unteren Frequenzen eigentlich zu hoch? Ganz gut passen würde auch eine Bechsteinfledermaus, hierfür sind die Rufabstände aber zu groß.

Aufgrund des Myotis-Knicks werten wir sie als Bartfledermaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.