Fledermauserfassung in Klein Welzheim

Einzelne Tiere flogen vom Dach ab. Im Garten bis zu 7 Tiere gleichzeitig auf engem Raum in der Luft. Flug meist nahe der Vegetation. Messzeit ca. 20:30 Uhr bis 21:15 Uhr.

Am häufigsten die Zwergfledermaus (Pipistrellus pipistrellus), gefolgt von der Mückenfledermaus (Pipistrellus pygmaeus). Der Große Abendsegler flog regelmäßig zwischen Garten und Main im freien Luftraum. Die Myotis mit einer Ruflänge von 2ms war nur kurz zu hören. Aufgrund des Fluges nahe der Vegetation sind aber auch kurze Pipistrellusrufe nicht ganz ausgeschlossen?

Eintreffen im Garten ca. 20:42 Uhr. Die Aktivitäten nahmen dann bis 21 Uhr stetig ab. Mit 27° C war es gegen 20:30 Uhr noch ziemlich warm.

Am frühsten war die Zwergfledermaus unterwegs, Mückenfledermaus und Abendsegler erschienen fast gleichzeitig. Die Myotisrufe erst im Dunkeln.

Die niededrigen Frequenzen stammen von Heuschrecken.
Einer der zwei Myotisrufe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.