Bechsteinfledermaus im Stadtkrankenhaus Aschaffenburg gefunden

Am Sonntag Mittag erreichte uns ein Notruf aus Obernau bei Aschaffenburg. Kurze Zeit später waren wir unterwegs die hilfebedürftige Fledermaus zu versorgen. Bei der Finderfamilie erfuhren wir, dass diese Fledermaus auf einer Station des Stadtkrankenhaus Aschaffenburg gefunden wurde. Bereits telefonisch hatten wir angeregt die Fledermaus mit etwas Wasser zu versorgen. Bis wir dort waren hatte sie schon einiges getrunken. Erstmal wurde sie von uns als Langohr fehlbestimmt. Erst bei der näheren Untersuchung bei uns in Seligenstadt erkannten wir, dass der Fledermausmann eine Bechsteinfledermaus war. Diese haben bei den Myotisarten mit 2 bis 2,5 cm bei uns die längsten Ohren. Die Bechsteinfledermaus hat von Beginn an gut gefressen. Wenn sie ihr Normalgewicht wieder erreicht hat, werden wir sie zum Krankenhaus zurück bringen.

beim Fressen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.