Osterspaziergang

Heute am Ostersonntag waren wir in der Sendefunkanlage in Zellhausen. Die von uns im letzten Jahr wiederhergestellten Trockenrasen haben sich gut entwickelt. Probleme machen auf einer Fläche die Robinien, die das Amt für Landwirtschaft eigentlich im letzten Herbst entfernen lassen wollte. Haben sie leider nicht geschafft?

Nur einzelne Weiden kommen auf dem Trockenrasen hoch

Auf der vorderen Fläche kommen vereinzelt wieder Kiefern auf. Hier müssten wir in diesem Jahr mal wieder aktiv werden. Vielleicht nach einem Regen?

Die zweite Fläche ist ganz frei von Kiefern. Hier kommen ab und zu Weiden auf, die auch entfernt werden sollten.
Im Bereich der früheren Rundantenne kommen viele kleine Weiden auf.
Im Tümpel am Rand nur vereinzelt Froschlaich. Da nicht verankert, wahrscheinlich Grasfrosch?
Sehr viele kleine Wasserfrösche waren am Rand zu sehen. Molche bedienen sich am Froschlaich.
Tümpel und Blick auf den Bereich der Rundantenne
Tümpel außerhalb der Sendefunkanlage. Auch hier Molche und kleine Wasserfrösche.
Der Ginster hat begonnen zu blühen
Ein Baumweißling, frisch geschlüpft pumpt seine Flügel auf.
Wald-Veilchen (Viola reichenbachiana)
Kleiner Schmetterling am Boden.
Wer nur hat diesen Baum geschnitten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.