Archiv der Kategorie: Uncategorized

Spaziergang in der Hardheimer Wacholderheide und dem Haigergrund am 27. Mai 2018

Wir waren heute ca. 3 Stunden in der Hardheimer Wacholderheide. An Orchideen hatten wir folgende Arten bestimmer können:

  • Anacamptis pyramidalis (Pyramiden Orchidee)
  • Cephalanthera longifolia (Langblättriges Waldvögelein)
  • Himantoglossum hircinum (Bocksriemenzunge)
  • Listera ovata (Großes Zweiblatt)
  • Ophrys apifera (Bienenragwurz)
  • Ophrys holoserica (Hummelragwurz)
  • Ophrys insectifera (Fliegenragwurz)
  • Ophrys sphegodes (Große Spinnenragwurz)
  • Orchis militaris (Helmknabenkraut)
  • Platanthera chlorantha (Grünliche Waldhyazinthe)

Der Türkenbund war kurz vor der Blüte.  Drei  weitere Orchideenarten sind noch im Knospenstadium und wir konnten sie nicht bestimmen. Hervorzuheben ein Thymian- oder Bibernell-Widderchen (Zygaena purpuralis oder Zygaena minos).

 

Am Nachmittag waren wir noch knapp 2 Stunden im Haigergrund. Trotz sonnigem Wetter flog die Libellen-Schmetterlingshaft heute nicht? An Orchideen waren zu sehen:

  • Aceras anthropophorum (Ohnsporn)
  • Anacamptis pyramidalis (Pyramiden Orchidee)
  • Cephalanthera longifolia (Langblättriges Waldvögelein)
  • Cypripedium calceolus (Frauenschuh) – nur abgeblüht!
  • Himantoglossum hircinum (Bocksriemenzunge)
  • Listera ovata (Großes Zweiblatt)
  • Ophrys apifera (Bienenragwurz)
  • Ophrys holoserica (Hummelragwurz)
  • Ophrys insectifera (Fliegenragwurz)
  • Platanthera chlorantha (Grünliche Waldhyazinthe)

Spaziergang in Gambach 21. Mai 2018

Von 10 bis 13:15 Uhr sind wir unsere übliche Strecke in Gambach bei Karlstadt gelaufen. Am Weg haben wir einen dritten Frauenschuh-Standort gefunden. Leider war es etwas windig. Am Abhang zum Main flogen 5 Schwalbenschwänze. An Orchideen waren 8 Arten zu sehen:

  • Cephalanthera longifolia Langblättriges Waldvögelein
  • Cypripedium calceolus (Frauenschuh)
  • Himantoglossum hircinum (Bocksriemenzunge)
  • Neottia nidus-avis (Vogelnestwurz)
  • Ophrys insectifera (Fliegenragwurz)
  • Ophrys sphegodes (Große Spinnenragwurz)
  • Orchis militaris (Helmknabenkraut)
  • Platanthera chlorantha (Grünliche Waldhyazinthe)

Fledermausexkursion mit unserer Imkergruppe am 19. Mai 2018

Zwischen 19:30 und 22:00 Uhr hatten wir unsere Fledermausexkursion mit unserer Imkergruppe. Wir hatten eine Zweifarbfledermaus dabei, die wir auswildern wollten. In einem Kasten fanden wir ca. 35 Fransenfledermäuse. Mit dem Ultraschalldetektor konnten wir eine ganze Menge Fledermäuse detektieren.

Zweifarbfledermaus
Zweifarbfledermaus
Zweifarbfledermaus
35 Fransenfledermäuse

Detektierte Fledermäuse

Die Rufe waren nicht so ganz brauchbar, da die meisten Aufnahmen durch die Metallleiter verursacht wurde oder die Rufe überdeckte.

Rückweg mit Detektoe
Detektierte Arten
Frequenz pro Zeit
Frequenzen
Aktivitätsmuster

Abendsegler

Rufe
Einzelruf

Breitflügelfledermaus

Rufe
Einzelruf

Mückenfledermaus

Rufe
Einzelruf

Fledermauskontrolle am 17. Mai in Hainstadt

In Hainstadt haben wir heute unsere Frühjahrskontrolle beendet. Vier verschiedene Fledermausarten haben wir erfasst. Im Bereich der Liebfrauenheide steht ein Raupenproblem bevor. In vielen Kästen waren Raupen zu finden. Es scheint auch ein gutes Hornissenjahr zu sein. Mindestens 10 Kästen mit Nestern haben wir gefunden.

Großes Mausohr
Fransenfledermäuse
Braune Langohren
Fransenfledermaus zwischen Raupen
Raupen
Raupe
Pipistrelus

Wanderung Haigergrund bei Königheim am 12. Mai 2018

Am Samstagnachmittag waren wir im Haigergrund. Die Orchideen sind in diesem Jahr ungefähr zwei Wochen früher dran.

Im Haigergrund hatten wir 12 verschiedene Orchideen gefunden:

  • Aceras anthrophorum (Ohnsporn)
  • Anacamptis pyramidalis (Pyramiden-Orchis)
  • Cephalanthera damasonium (Bleiches Waldvöglein)
  • Cephalanthera longifolia (Schwertblättriges Waldvöglein)
  • Cypripedium calceolus (Frauenschuh)
  • Himantoglossum hircinum (Bocksriemenzunge)
  • Ophrys holoserica (Hummel-Ragwurz)
  • Ophrys insectifera (Fliegen-Ragwurz)
  • Ophrys sphegodes (Spinnen-Ragwurz)
  • Orchis militaris (Helm-Knabenkraut)
  • Orchis purpurea (Purpur-Knabenkraut)
  • Platanthera chlorantha (Grünliche Waldhyazinthe)

 

Erfassung der Fledermausaktivitäten in geplantem Gewerbegebiet

Am Abend des 8. Mai haben wir im beplanten Gewerbegebiet in Zellhausen die Fledermausaktivitäten erfasst. Wie erwartet, waren Mückenfledermäuse mit am häufigsten. In ca. 500 m gibt es eine um die 300 Tiere starke Wochenstube. Wegen den vielen Schnaken wollen wir die Erfassung demnächst nochmal überprüfen (mit Mückenschutz). Besonere andere Beobachtungen waren ein fliegendes Hirschkäfermännchen und zwei Waldschnepfen, die das Gebiet von Ost nach West überflogen. Der Bereich grenzt an ökologisch wertvolle Flächen. Die Bebauung würde den Lebensraum der Mückenfledermaus stark beeinträchtigen.

Fledermausaktivitäten am 8. Mai 2018
erfasste Arten