In den Unterfränkischen Kalkgebieten

Am 19. Juni waren wir wieder auf Orchideensuche. Vieles ist schon durch. Der Frauenschuh abgeblüht, aber offensichtlich etwas am expandieren. Die Bienenragwurz löst die Hummelragwurz ab. Viele Samenstände anderer Orchideenarten! Der Langfühlerige Schmetterlingshaft (Libelloides longicornis) war überall an den Steilhängen zu sehen.

Mücken-Händelwurz (Gymnadenia conopsea)
Perlmutterfalter – unbestimmt
Mücken-Händelwurz (Gymnadenia conopsea)
Rote Waldvöglein (Cephalanthera rubra)
Rote Waldvöglein (Cephalanthera rubra)
Vogel-Nestwurz (Neottia nidus-avis)
Netzstielige Hexen-Röhrling (Suillellus luridus)
Netzstielige Hexen-Röhrling (Suillellus luridus)
Rote Waldvöglein (Cephalanthera rubra)

Ein Gedanke zu „In den Unterfränkischen Kalkgebieten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.