Fledermausbunker Mainhausen

Bereits vor mehreren Jahren hat unsere NABU Gruppe Hainburg einen von 5 Kriegsbunkern geöffnet und für Fledermäuse hergerichtet. In der Folgezeit gab es keine Nachweise von Fledermäusen.

Bunker vor dem Umbau im Juni 2017

Im Jahre 2017 haben wir begonnen mit der THW Jugend Seligenstadt den Bunker umzubauen. Die Eingangstür wurde vergrößert, ein Amphibieneinschlupf entstand am Türeingang und mit einer Zuleitung von der Decke aus wurde Wasser in den Bunker eingeführt. Bereits nach kurzer Zeit fanden sich die ersten Braunen Langohren im Bunker ein.

Innenraum der Bunker
Erweiterung der Bunkertür Juni 2017

Die Firma Anton Bauer fertigte für uns kostenlos eine Erweiterung der Alu-Bunkertür an. Diese wurde unterhalb der alten Tür angeschraubt.

Bohren eines Loches durch die Bunkerdecke Juni 2017
Erweiterte Bunkertür im Sommer 2017

Im Februar 2020 bekamen wir von der Gemeinde Mainhausen die Genehmigung den nächsten Bunker für den Umbau zum Fledermauswinterquartier herzurichten. Die anderen drei Bunker sollen in den Folgejahren umgebaut werden. Anfang März 2020 steht die Kostenkalkulaton einigermaßen. Nur noch ein Kostenpunkt ist zu ermitteln.

Lage der Bunker im Mainhäuser Wald
Umbau geplant – bereits von Kindern aufgegraben – Februar 2020
Nutzung zur Zeit als Spielplatz? Februar 2020

Kostenplanung für den Umbau der vier Bunker:

Betonieren und Eingänge für die Türen schaffen: 12.859,14€.

Vier Bunkertüren ca. 4.000€. Angebot steht noch aus

Bunkerelektronik Scanntronik: 11.185€

Innenausbau: Firma Erich Winkler angefragt. 4-reihige Hohlblock-Versteckräume mit zum Teil speziellen Fledermaus-Steinen.

Wasserzuleitung: ca. 2.000€.