Dunkle Bienen für unsere Streuobstwiesen

Die Dunklen Bienen sind bestellt und bezahlt. Nun müssen wir unser seit ein paar Jahren vor uns hin geschobenes Projekt zur naturnahen Bienenhaltung wohl durchführen.

Aus einem alten Birkenstamm haben wir unsere erste Klotzbeute gebaut. Mit der Motorsäge haben wir den Stamm für das Bienennest angeschnitten und das Stamminnere entfern.

Den zweiten Versuch machten wir mit einem Weidenstamm. Der durch den Sturm im letzten Jahr umgeworfene Baum hatte bereits ein paar alte Spechtlöcher. Nun ließen wir oben noch ein Stück stehen.

Die zweiteilige Abdeckung ist unten für die Milbenkontrolle und oben für eine eventuelle Honigernte gedacht.

Einen weiteren Stamm für eine dritte Beute haben wir dort noch liegen. Unsere vierte Beute wollen wir mit einem Kieferstamm versuchen. Der Baum war im Winter umgefallen und versperrte den Zugang zu unserer Pflegefläche.