ToDo-Liste erstes Halbjahr 2018

Geplante Veranstaltungen bis Juni

NAH Veranstaltung in Friedberg am 26.2. um 15:30 Uhr

  1. bis 19. März Fledermaustagung in Berlin
  2. April 15 Uhr Fledermauskästen Basteln mit Andera
  3. April Finanzamt Veranstaltung zu Gemeinnützige Vereine und Steuern

GIS Kursus NAH am 24. und 25. April

  1. April Fledermausexkursion Alfred Delpp Schule
  2. April Amphibienexkursion
  3. Mai Fledermausexkursion
  4. Mai Orchideenexkursion  Königsheim
  5. Juni Orchideenexkursion Hardheim

Fledermäuse

Marmor-Klein, Termin wegen Anbringung der Kästen für die Mückenfledermäuse; möglichst noch im Februar!

Sportstudio Klein Krotzenburg; Termin vereinbaren wegen Umbau des Fledermausquartieres.

Bunkersanierung; mit THW Termin im April festlegen. Sand in den Bunker einbringen.

Fledermaus-Monitoring; ab April bis Ende Mai

April:  Horchbox endlich mal in Zellhausen im Kirchendach aufstellen; zusammen mit Förster Kaspar

Ende April Gerbergasse in großem Fachwerkhaus Horchbox aufstellen; fest vereinbart.

Rechnungen stellen für die Offenbacher Fledermausbretter

Amphibien

Amphibienzaun; Betreuung bis Ende April? Zaunabbau.

Waldtümpel Kartierung; weitgehen abgeschlossen! Es fehlen noch Tümpel ; die können eventuell im März noch aufgesucht werden.

Waldtümpel Monitoring; mit Romy, immer freitags bis Mai

Wegraine

Beschäftigt mit Theorie der Saatgutgewinnung; Aufnahme der Feldwege ins AGFA GIS

Geografisches Informations System GIS

Welche Daten wollen wir vom Kreis haben, was stellen wir dem Kreis zur Verfügung

Forstamtsdaten – Bestockungsdaten – müssen wir eventuell selbst digitalisieren? Daten kann ich für Seligenstadt/Hainburg in Schriftform bekommen

Brauchen Flurnummern der Hainstädter NABU Äcker

Landschaftspflege

Behördentermin wegen notwendiger Pflege in der Sendefunkanlage Zellhausen (Kiefernaufwuchs entfernen); eventuell auch Lehmgrube besuchen? Obere Naturschutzbehörde versucht einen Termin im Februar / März anzusetzen.

Mähen, schwaden und aufnehmen des Mähgutes des Bienenragwurzstandortes in der Bong’schen Kiesgrube. Eventuell kann Andrea das Gras für ihre Pferdehaltung verwenden? Ansonsten Entsorgung bei der Fa. Höfling auf Kosten des Forstamtes. 21. bis 24. August

Mahd im Mai auf den Streuobstflächen von NABU und AGFA. Als Artenhilfsprogramm für den Steinkauz soll dort eine Schneise gemäht werden, wo der Steinkauz besser jagen kann. Der hohe Aufwuchs gefährdet oft die Versorgung des Nachwuchses.

Bei Karlsruhe muss der Heu-Ladewagen geholt werden. Wird gebraucht im Mai.