Geplante Tümpelsanierung in Seligenstadt

Mit zwei Vertretern der Unteren Naturschutzbehörde waren wir im Stadtwald unterwegs, um den Untergrund vonTümpeln zu untersuchen.Der erste Tümpel schien nicht notweniger Weise ausgebaggert werden zu müssen. Da der Wasserstand im Moment sehr hoch ist, wollen wir im Sommer diesen Tümpel weiter beobachten. Das vorhanden nicht allzuhäufiger Seggen lässt eine vollständige Räumung eher nicht zu.

Tümpel im Stadtwald Seligenstadt

Beim zweiten Tümpel ist nur noch am Rande eine kleine offene Wasserfläche zu sehen. Der Tümpel ist ausgefüllt durch ein dickes Torfmoospolster. Auch hier wird man im Laufe des Jahres nochmal genauer botanisch drüber schauen müssen.

Tümpel im Stadtwald Seligenstadt

Mit einer Borstange haben wir den Untergrund untersucht. Beide Tümpel hatten eine dicke sandige Tonschicht.

Tümpel im Stadtwald

Auf wunsch eines Jagdpächters haben wir den Untergrund auf einer Wildäsungsfläche wegen eines Tümpels vor dem Hochsitz untersucht. Die dorticke dicke Sandschicht ist total ungeeignet.

Beim dritten Tümpel, der aus Zeitmangel nicht mehr mitkontrolliert werden konnte, ist aus unserer Sicht besser nicht auszubaggern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.